News

Villa Romana-Preisträger/innen in Florenz

Zu Beginn ihres zehnmonatigen Aufenthalts in Florenz stellen sich die Villa Romana-Preisträger/innen 2018 mit neuen Arbeiten vor. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 16.02.018, in Florenz statt. Der Villa Romana-Preis ist der älteste Kunstpreis in Deutschland und wird seit 1905 verliehen. Seit den 1920er Jahren unterstützen die Deutsche Bank und ihre Stiftungen die Villa Romana als Hauptförderer.

mehr lesen

Deutscher Buchpreis 2018: Die Jury ist gewählt

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat jetzt die Jury des Deutschen Buchpreises 2018 bekanntgegeben. Damit beginnt auch das aktuelle Buchpreisjahr: Verlage können ihre Kandidatinnen und Kandidaten bis 23. März 2018 benennen. Der „Roman des Jahres“ wird dann in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt und im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse im Frankfurter Römer ausgezeichnet.

mehr lesen

Bis zum 30.04. für die „Akademie Musiktheater heute“ bewerben!

Die neue dreimonatige Ausschreibungsphase für das zweijährige Förderprogramm für den Musiktheaternachwuchs der „Akademie Musiktheater heute“ hat begonnen. Junge Künstler/innen aus den Sparten Bühnen- und/oder Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Komposition, Kulturmanagement, Libretto/Text oder Regie im Bereich Musiktheater/Oper können sich bewerben.

mehr lesen

Start der neuen Bewerbungsphase für den Studienkompass

Jugendliche, die 2020 Abitur machen und deren Eltern nicht studiert haben, können sich bis zum 11. März 2018 über die Website www.studienkompass.de/bewerbung für eine Förderung bewerben. Der Studienkompass ist in diesem Jahr in folgenden Regionen aktiv: Augsburg, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, Halle/Leipzig, Hamburg, Heilbronn, Kiel, Paderborn, Stuttgart, Traunstein und Tübingen/Reutlingen.

mehr lesen

Kontroverse Diskussionen beim START-Gespräch „Schule & Digitale Bildung“

Die fortschreitende Digitalisierung ist ein Fakt – auf diesen Satz konnten sich noch alle Podiumsteilnehmer und Diskutant/innen aus dem Publikum beim START-Gespräch „Schule & Digitale Bildung“ einigen. Doch wie den Herausforderungen dieser enormen technischen und gesellschaftlichen Umwälzung in der Schule begegnet werden soll, förderte ganz unterschiedliche Perspektiven zu Tage.

mehr lesen

30.000 Euro für die Gewinner des EDU Matchingfonds Bildung

30.000 Euro konnten sich die drei Gewinner des EDU Matchingfonds Bildung sichern. Auf der gemeinsamen Pitchveranstaltung von Deutsche Bank Stiftung und Social Impact gab die Jury ihre Entscheidung bekannt. Überzeugen konnten die „GemüseAckerdemie“, „Back on Track“ und „Villekulla“ und können mit den zusätzlichen Mitteln jetzt ihre Projekte skalieren.

mehr lesen

Neues Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung

Der Erlanger Pädagoge Prof. Dr. Benjamin Jörissen ist neues Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung. Der Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Kultur, ästhetische Bildung und Erziehung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verstärkt jetzt das unabhängige Beratungsgremium insbesondere durch seine Expertise in den Bereichen Medienpädagogik und Ästhetische Bildung.

mehr lesen

Buchpreisträger Menasse auf Lesungen in Düsseldorf und Frankfurt

Kurzweilig und tiefgehend zugleich – so gestaltete sich die Lesung mit Robert Menasse am 8. November in Düsseldorf. Der Preisträger des Deutschen Buchpreises 2017 stellte dort auf Einladung der Deutsche Bank Stiftung seinen prämierten Roman „Die Hauptstadt“ im Gespräch mit WDR-Moderatorin Stefanie Junker vor.

mehr lesen

Gipfelstürmer ausgezeichnet!

Die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbs „Kinder zum Olymp“ sind das Gymnasium Paulinum aus Münster und das Programm „LIVE APPS – Das JugendKulturAbo“ der Landeshauptstadt Hannover: Den Kultur-Olympionik/innen wurde gestern DER OLYMP – Zukunftspreis für Kulturbildung 2017 verliehen.

mehr lesen

Die Shortlist des Deutschen Buchpreises steht fest

Die Shortlist vom Deutschen Buchpreis 2017 wurde bekannt gegeben. Mit dabei ist auch Franzobel, der seinen fulminanten Roman „Das Floß der Medusa“ (Paul Zsolnay, Januar 2017) letzte Woche bei der Blind Date Lesung in der Deutschen Bank vorstellte.

mehr lesen

Der hohe Preis des Überlebens – Blind Date-Lesung mit Franzobel

Moderator Torsten Casimir vermutete eine geheime Regie im Hintergrund, die die bisherigen Blind Date-Lesungen der Deutschen Bank Stiftung arrangiert hat. Während die Romane von Ulrike Draesner (Sieben Sprünge vom Rande der Welt, Longlist 2014) und Akos Doma (Der Weg der Wünsche, Longlist 2016) europäische Fluchtgeschichten aus dem 20. Jahrhundert thematisieren, berichtet Inger-Maria Mahlke in „Wie Ihr wollt“ (Longlist 2015) vom elisabethanischen Königshof im 16. Jahrhundert.

mehr lesen