Deutsche Bank Stiftung

Longlist | Deutscher Buchpreis

Die Jury des Deutschen Buchespreises hat die Longlist 2018 bekanntgegeben. Sie nominierte unter anderem Titel der Autor/innen  María Cecilia Barbetta, Maxim Biller, Nino Haratischwili, Angelika Klüssendorf, Adolf Muschg und Stephan Thome. Die Bekanntgabe der Shortlist ist am 11. September 2018.

Jubiläum | Opernstudio Frankfurt

Vor zehn Jahren wurde auf Initiative der Oper Frankfurt ein Opernstudio für den musikalischen Nachwuchs gegründet. Zu den Stipendiat/innen zählten Sänger/innen wie die Mezzosopranistin Paula Murrihy, der Bassbariton Kihwan Sim oder der Bariton Iurii Samoilov. Das 10-jährige Jubiläum begeht die Oper Frankfurt nun am 4. September mit einem Jubiläumskonzert.

Was wir tun

Die Deutsche Bank Stiftung zielt mit Ihren Aktivitäten auf die Entwicklung und nachhaltige Stärkung von Potentialen insbesondere junger Menschen. Sie initiiert und unterstützt Projekte, die diesen neue Erfahrungsräume eröffnen und sie dazu befähigen, ihre individuellen Begabungen zu entfalten. Ebenso ermutigt sie den künstlerischen Nachwuchs, neue Wege auszuprobieren und professionelle Fähigkeiten weiter auszubauen. Sie trägt mit zahlreichen Projekten zur Integration von Immigranten bei und stärkt die Chancengerechtigkeit für benachteiligte Gesellschaftsgruppen. Nicht zuletzt fördert die Stiftung das vielfältige kulturelle Leben in Deutschland. Weltweit engagiert sie sich gemeinsam mit starken Partnern in der Katastrophenhilfe.

Unseren Tätigkeitsbericht 2017 können Sie hier herunterladen.

Webpräsenz der “Akademie Musiktheater heute” ist online

Die neue Website der “Akademie Musiktheater heute” (AMH) ist online gegangen. Die Plattform informiert rund um das Förderprogramm und bietet einen Einblick in das internationale und interdisziplinäre Netzwerk. Die AMH ist ein operatives Projekt der Deutsche Bank Stiftung. Weit über 250 Mitglieder gehören zur Akademie.

Jury gibt Longlist-Nominierte bekannt

Die Jury des Deutschen Buchpreis hat die Longlist bekanntgegeben. Zu den nominierten Autor/innen zählen unter anderem María Cecilia Barbetta, Maxim Biller, Nino Haratischwili, Angelika Klüssendorf, Adolf Muschg und Stephan Thome. Im nächsten Schritt wählen die Juror/innen aus den Titeln der Longlist sechs Romane für die Shortlist aus, die am 11. September 2018 veröffentlicht wird.

Projekt “Datespeech” erhält Förderzusage

Am 6. Juli hat die Deutsche Bank Stiftung ihre Förderzusage für “Datespeech – für mehr Respekt im Netz” an den Träger aktuelles forum übergeben. In dem Projekt werden Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund für Hassreden im Internet sensibilisiert und Lösungswege werden gemeinsam mit ihnen erarbeitet. Die Übergabe der Förderzusage fand im Rahmen der Projekttage an der Leibniz-Gesamtschule in Duisburg statt.

25.08.2018 – Eröffnung Musikfest Stuttgart

Das Musikfest Stuttgart ist das Klassikfestival der Internationalen Bachakademie. Jedes Jahr widmet sich die Akademie mit Schwerpunktthemen dem Werk Johann Sebastian Bachs. 2018 findet das Musikfest unter dem Motto „Krieg und Frieden“ statt. Zur Eröffnung führt die Gaechinger Cantorey Haydns Sinfonie “G-Dur Hoboken-Verzeichnis I:100” auf.

25.08.2018 – Abschlusskonzert Exzellenz-Labor

Das Exzellenz-Labor Gesang von Jeunesses Musicales unterstützt junge internationale und hochbegabte Sänger/innen und Korrepetitor/innen dabei ihr künstlerisches Profil zu schärfen. Am 25. August findet in Frankfurt das jährliche Abschlusskonzert des Exzellenz-Labors statt. Die Deutsche Bank Stiftung fördert das Programm seit 2014.

27.08.2018 – Blind-Date-Lesung | Deutscher Buchpreis

Auch dieses Jahr finden wieder Blind-Date-Lesungen mit den Longlist-Nominierten des Deutschen Buchpreises statt. An acht verschiedenen Orten liest jeweils ein Nominierter aus seinem Roman vor. Das Besondere an dem Veranstaltungsformat: Die Besucher/innen erfahren erst vor Ort, welche/r Autor/in dort anwesend ist.

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt Projekte, die den Nachwuchs fördern, kulturelle Erfahrungsräume öffnen oder den Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen.