Deutscher Buchpreis 2019 | Jury

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat die Literaturexpertinnen und –experten Petra Hartlieb, Hauke Hückstädt, Björn Lauer, Jörg Magenau, Alf Mentzer, Daniela Strigl und Margarete von Schwarzkof in die Jury des Deutschen Buchpreis 2019 berufen. Der „Roman des Jahres“ wird am 14. Oktober 2019 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Akademie Musiktheater heute | Bewerbung

Die Deutsche Bank Stiftung vergibt jährlich 15 Stipendien für die “Akademie Musiktheater heute”. Gesucht werden neue Talente und begeisterungsfähige junge Profis, die im Musiktheater etwas bewegen sowie Verantwortung übernehmen möchten und deren bisheriger Weg dies erkennen lässt. Vom 30. Januar bis zum 30. April 2019 können sich Interessierte um ein Stipendium 2019-2021 bewerben.

SwaF-Agora | Neue Plattform von Start with a Friend

Der Verein Start with a Friend hat eine neue Plattform, die SwaF-Agora, initiiert. Dabei handelt es sich um ein Qualifizierungsformat, das On- und Offline-Lernmethoden wirkungsvoll kombiniert. Kernmodule der Agora sind eine Online-Lernplattform, eine persönliche Lernwoche, ein offenes Barcamp sowie Webinare. Dadurch möchte der Verein 220 Ehrenamtliche, 22 Fellows und 28 SwaF-Botschafterinnen und -Botschafter neu hinzugewinnen, professionell qualifizieren und mit Hilfe dieser weitere 1.500 Tandempartnerschaften und 250 gemeinschaftsfördernde Aktivitäten realisieren. Zudem haben 25 engagierte Gesellschaftsgestalterinnen und -gestalter ihr SwaF-Fellowship 2019 begonnen.

Was wir tun

Die Deutsche Bank Stiftung zielt mit Ihren Aktivitäten auf die Entwicklung und nachhaltige Stärkung von Potentialen insbesondere junger Menschen. Sie initiiert und unterstützt Projekte, die diesen neue Erfahrungsräume eröffnen und sie dazu befähigen, ihre individuellen Begabungen zu entfalten. Ebenso ermutigt sie den künstlerischen Nachwuchs, neue Wege auszuprobieren und professionelle Fähigkeiten weiter auszubauen. Sie trägt mit zahlreichen Projekten zur Integration von Immigratinnen und Immigranten bei und stärkt die Chancengerechtigkeit für benachteiligte Gesellschaftsgruppen. Nicht zuletzt fördert die Stiftung das vielfältige kulturelle Leben in Deutschland. Weltweit engagiert sie sich gemeinsam mit starken Partnerinnen und Partnern in der Katastrophenhilfe.

Unseren Tätigkeitsbericht 2017 können Sie hier herunterladen.

Stellungnahme zum Starke-Familien-Gesetz

Der Rat für Kulturelle Bildung begrüßt den Entwurf zum Starke-Familien-Gesetz und appelliert an Länder und Kommunen, das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) praxistauglicher umzusetzen. In seiner Stellungnahme empfiehlt der Expertenrat, den Zugang zu kultureller Teilhabe für Kinder und Jugendliche zu verbessern und schlägt dafür Handlungsempfehlungen vor.

Deutscher Buchpreis 2019: Die Jury ist gewählt

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat die Literaturexpertinnen und –experten Petra Hartlieb, Hauke Hückstädt, Björn Lauer, Jörg Magenau, Alf Mentzer, Daniela Strigl und Margarete von Schwarzkof in die Jury des Deutschen Buchpreis 2019 berufen. Der „Roman des Jahres“ wird in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt und im Oktober 2019 verliehen.

Jetzt für START-Stipendium bewerben

Aus Talenten werden Macher: Herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung lernen mit START, ihre Potenziale zu entfalten, Verantwortung zu übernehmen und ihre Fähigkeiten für eine pluralistische und offene Gesellschaft einzusetzen. Jetzt können sich wieder junge Menschen ab der 9. Klasse für ein START-Stipendium bis zum 15. März 2019 bewerben.

18.02.2019 – Podiumsdiskussion “Alles immer smart?”

Anlässlich der Denkschrift “Alles immer smart. Kulturelle Bildung, Digitalisierung, Schule” des Rats für Kulturelle Bildung findet eine Podiumsdiskussion in der Komischen Oper Berlin statt. Auf dem Podium diskutieren Prof. Dr. Benjamin Jörissen, Mechthild Eickhoff, Udo Michallik und Ivana Scharf.

07.03.2019 – Stimmen einer Stadt I+II+III

Das Schauspiel Frankfurt lud für den ersten Teil der Serie Wilhelm Genanzino, Olga Grjasnowa und Teresa Präauer ein, sich literarisch-dramatisch mit Frankfurt auseinanderzusetzen. Alle drei Stücke werden nun erneut aufgeführt, bevor am 6. April 2019 die Premiere des zweiten Teils der Serie startet.

11.03.2019 – „Intermezzo – Oper am Mittag“

Seit 2014 laden die Oper Frankfurt und die Deutsche Bank Stiftung zu der musikalischen Mittagspause ein. Im März 2019 geben die Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt Einblick in ihr Repertoire. Die Lunchkonzerte werden im Rahmen des Projekts “Opernstudio Frankfurt” realisiert.

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt Projekte, die den Nachwuchs fördern, kulturelle Erfahrungsräume öffnen oder den Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen.