Preisverleihung | Deutscher Buchpreis

Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2021 steht fest. Antje Rávik Strubel erhält die Auszeichnung für ihren Roman “Blaue Frau”. Der Deutsche Buchpreis zeichnet seit 2005 den “Roman des Jahres” aus. Die Deutsche Bank Stiftung ist seit 2014 Hauptförderer des Preises.

Übergabe Ergebnisse | Rat für Kulturelle Bildung

Der Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e. V. übergibt nach zehn Jahren Tätigkeit sämtliche vom Rat publizierten Ergebnisse zu Themen der Kulturellen Bildung an die Kulturstiftung der Länder.

Was wir tun

Die Deutsche Bank Stiftung zielt mit ihren Aktivitäten auf die Entwicklung und nachhaltige Stärkung von Potentialen insbesondere junger Menschen. Sie initiiert und unterstützt Projekte, die diesen neue Erfahrungsräume eröffnen und sie dazu befähigen, ihre individuellen Begabungen zu entfalten. Ebenso ermutigt sie den künstlerischen Nachwuchs, neue Wege auszuprobieren und professionelle Fähigkeiten weiter auszubauen. Sie trägt mit zahlreichen Projekten zur Integration von Immigrantinnen und Immigranten bei und stärkt die Chancengerechtigkeit für benachteiligte Gesellschaftsgruppen. Nicht zuletzt fördert die Stiftung das vielfältige kulturelle Leben in Deutschland. Weltweit engagiert sie sich gemeinsam mit starken Partnern in der Katastrophenprävention.

Unseren Tätigkeitsbericht 2020 können Sie hier herunterladen.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten?
Dann melden Sie sich hier für unsere Newsletter an.

Antje Rávik Strubel erhält den Deutschen Buchpreis 2021

Antje Rávik Strubel erhält den Deutschen Buchpreis 2021

Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2021 steht fest. Antje Rávik Strubel erhält die Auszeichnung für ihren Roman “Blaue Frau” und damit verbunden ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro. Der Deutsche Buchpreis zeichnet seit 2005 den “Roman des Jahres” aus. Die Deutsche Bank Stiftung ist seit 2014 Hauptförderer des Preises.

Handreichung „Auf den Punkt – Kunst, Kultur, Bildung” veröffentlicht

Handreichung „Auf den Punkt – Kunst, Kultur, Bildung” veröffentlicht

In seiner neuen Handreichung “Kunst, Kultur, Bildung” gibt der Rat für Kulturelle Bildung Empfehlungen für die Kulturpolitik. Die Publikation erscheint in der dreiteiligen Reihe “Auf den Punkt”, in der Kulturelle Bildung als ressortübergreifende Entwicklungsaufgabe für die Jugend-, Bildungs- und Kulturpolitik betrachtet wird.

Expertenrat übergibt Ergebnisse aus 10 Jahren an Kulturstiftung der Länder

Expertenrat übergibt Ergebnisse aus 10 Jahren an Kulturstiftung der Länder

Der Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e. V. übergibt nach zehn Jahren Tätigkeit sämtliche vom Rat publizierten Ergebnisse zu Themen der Kulturellen Bildung an die Kulturstiftung der Länder. Dazu gehören Denkschriften, Stellungnahmen, politische Handreichungen sowie repräsentative Studien.

28.10.2021 – Preisträgerlesung Deutscher Buchpreis

28.10.2021 – Preisträgerlesung Deutscher Buchpreis

Die beliebte Preisträgerlesung zum Deutschen Buchpreis findet dieses Jahr im PalaisPopulaire in Berlin und als Livestream auf YouTube statt. Die Gewinnerin Antje Rávik Strubel liest aus ihrem Werk “Blaue Frau”. Der Deutsche Buchpreis zeichnet seit 2005 den „Roman des Jahres“ aus. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt die Auszeichnung seit 2014 als Hauptförderer.

28.10.2021 – Konzert “Kantate 39” | Hin und weg!

28.10.2021 – Konzert “Kantate 39” | Hin und weg!

Die Gaechinger Cantorey spielt unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann ihr nächstes Konzert in der Reihe “Hin und weg!” in der Stuttgarter Gedächtniskirche. Zusammen mit Anja Scherg, Jonathan Mayenschein und Tobias Ay interpretieren die Musikerinnen und Musiker Bachs Kantate “Brich dem Hungrigen dein Brot” BWV 39.

28.10.2021 – Stimmen einer Stadt VIII

28.10.2021 – Stimmen einer Stadt VIII

Das Schauspiel Frankfurt bringt Lars Brandts Monodrama “Die Gräten”, das im Rahmen des Projekts “Stimmen einer Stadt” entstand, wieder auf die Bühne. Für die monodramatische Serie des Schauspiels Frankfurt und des Literaturhauses wurden renommierte Autorinnen und Autoren eingeladen. Die Deutsche Bank Stiftung ist Hauptförderer des Projekts.

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt Projekte, die den Nachwuchs fördern, kulturelle Erfahrungsräume öffnen oder den Austausch zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen ermöglichen.