Jetzt für START-Stipendium bewerben

START

 

Partner:
START-Stiftung

© START-Stiftung

START sucht Querdenker, Andersmacher und Weitertreiber

Aus Talenten werden Macher: Herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung lernen mit START, ihre Potenziale zu entfalten, Verantwortung zu übernehmen und ihre Fähigkeiten für eine pluralistische und offene Gesellschaft einzusetzen. Jetzt können sich wieder junge Menschen mit Migrationserfahrung ab der 9. Klasse für ein START-Stipendium bis zum 15. März 2019 bewerben.

START bietet ein dreijähriges, extracurriculares Programm zur Demokratiebildung und Engagementförderung, das neben zahlreichen Seminaren und Veranstaltung auch eine finanzielle Unterstützung für Bücher, Schulmaterialien, Workshops, Internetgebühren und weitere Bildungsausgaben beinhaltet.

Persönliches Mentoring der Stipendiatinnen und Stipendiaten, die Teilhabe am starken Netzwerk der START-Community mit mehr als 3.000 Mitgliedern sowie die Möglichkeit, Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft persönlich zu erleben sind weitere zentrale Bausteine des Programms.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden sich hier.

Über das Projekt

Mit dem Ziel, leistungsstarke und engagierte Schülerinnen und Schüler aus Familien mit Migrations- und mit Fluchtgeschichte auf ihrem Weg zu einem höheren Bildungsabschluss zu unterstützen, wurde START 2002 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert. 2007 die START-Stiftung gegründet, um das Stipendienprogramm umzusetzen. Für einen Zeitraum von drei Jahren begleitet START die Teilnehmenden und fördert dabei vor allem ihre persönliche Entwicklung und interkulturelle Kompetenz mit dem Ziel, ihre Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe zu erhöhen. Das Angebot umfasst Bildungsseminare, Kurse oder Ferienakademien, die regional und überregional stattfinden. Zum Netzwerk des START-Programms zählen mittlerweile über 2.600 Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Alumni. Die Deutsche Bank Stiftung bringt ihre Expertise insbesondere in die kulturelle Bildungsarbeit von START ein. Regelmäßig veranstaltet sie zusammen mit der START-Stiftung opernSTART-Workshops als Teil des Bildungsprogramms sowie die START-Gespräche.