Grundstein für eine gelungene Zukunft

Studienkompass-Regionalgruppe Frankfurt am Main © Gerd Scheffler/sdw

Studienkompass

 

Partner:
Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Accenture-Stiftung

Studienkompass-Regionalgruppe Frankfurt am Main © Gerd Scheffler/sdw

Feierlich wurden am Wochenende die diesjährigen 308 Absolventinnen und Absolventen des Studienkompass verabschiedet. Seit 2016 hat sie das bundesweite, gemeinnützige Programm auf ihrem Weg ins Studium, das sie alle als Erste in ihren Familien aufgenommen haben, gefördert und intensiv begleitet. Bei der Deutsche Bank AG in Frankfurt gratulierten die Studienkompass-Partner den Studierenden aus 15 Regionalgruppen zur erfolgten Grundsteinlegung für eine gelungene Zukunft.

Schülerinnen und Schüler, deren Eltern nicht studiert haben, entscheiden sich immer noch viel seltener für ein Studium als Kinder aus Akademikerfamilien. Der Nationale Bildungsbericht im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz zeigt: Von 100 Akademikerkindern studieren 79, von 100 Kindern aus Familien ohne akademischen Hintergrund schaffen nur 24 den Sprung an die Hochschule.

Hier setzt der Studienkompass an, der sich seit mehr als zehn Jahren für Chancengerechtigkeit stark macht und junge Menschen aus nichtakademischen Familien fördert. Bereits zwei Jahre vor dem Abitur werden sie in das Programm aufgenommen und auch im ersten Jahr an der Hochschule begleitet. Mit der frühzeitigen und kontinuierlichen Förderung unterstützt der Studienkompass die Teilnehmenden darin, ihre individuellen Talente zu erkennen und zu den Stärken und Interessen passende Studien- und Berufswege zu finden. Und das mit großem Erfolg: Über 95 Prozent der Teilnehmenden, die das Abitur erworben haben, studieren oder planen diesen
Schritt in naher Zukunft. Die Studienabbrecherquote der Geförderten liegt bei unter fünf Prozent. Mehr als 90 Prozent der Ehemaligen geben an, ihren Wunschstudienplatz gefunden zu haben.

Über den Studienkompass

Das Förderprogramm wurde 2007 von den Initiativpartnern Accenture-Stiftung, Deutsche Bank Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) ins Leben gerufen. In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Partner angeschlossen. Die Bildungsinitiative bietet den Jugendlichen eine individuelle Förderung und ermutigt sie zum Studium. Kernelemente der Förderung sind vielfältige Workshops zur Verbesserung der Selbsteinschätzung, zur Studienplanung und Berufsorientierung. Die Förderung beginnt zwei Jahre vor dem Abitur und läuft auch im ersten Jahr an der Hochschule weiter, um den Übergang in die neue Lernumgebung optimal unterstützen zu können. Mit 3.800 aktuellen und ehemaligen Teilnehmenden ist der Studienkompass eine der größten privaten Bildungsinitiativen in Deutschland.

Fotogalerie Absolventenfeier am 24.05.2019