03.02.2022 – Ensemble Modern PYGMALIA

Manos Tsangaris © Fabian Stürtz

Daten im Überblick

Wo:
Alte Oper Frankfurt
Mozart Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Wann:
03. Februar 2022
19.00 und 21.00 Uhr

Manos Tsangaris © Fabian Stürtz

Bei der zweiten Aufführung des Ensemble Modern in der Abonemmentreihe der Alten Oper Frankfurt 2022 steht Manos Tsangaris Musiktheater PYGMALIA im Mittelpunkt. Das Werk ist untrennbar mit den Voraussetzungen seiner Aufführung verbunden: Für Manos Tsangaris zählen der Raum und die Wahrnehmungsbedingungen des Publikums zu den wesentlichen Elementen, die „mitkomponiert“ werden wollen. Das spiegelt sich auch in seinem neuen Musiktheaterwerk PYGMALIA – Ein Musiktheater mit wechselnder Publikumsperspektive für zwei Stimmen und doppelchöriges Ensemble, das von der Alten Oper in Auftrag gegeben wurde und durch das Ensemble Modern uraufgeführt wird. Das Publikum nimmt auf beiden Seiten der Bühne Platz, tauscht die Plätze, erlebt Musik und Videoprojektionen jeweils neu. Ein Spiel mit Vorstellungen, Abweichungen und Täuschungen, das zeigt: Es ist alles eine Frage der Perspektive.

Programm

PYGMALIA – Ein Musiktheater mit wechselnder Publikumsperspektive für zwei Stimmen und doppelchöriges Ensemble (Uraufführung) (Auftragswerk der Alten Oper Frankfurt) von Manos Tsangaris 

Besetzung und Beteiligung

Ensemble Modern
Marielou Jacquard (Mezzosopran)
Martin Gerke (Bariton)
Manos Tsangaris (Regie)
Oliver Fenk (Lichtdesign)
Astrid Rieger (Video)
Lukas Nowok (Klangregie)
Jagdish Mistry (Einstudierung)
Christoph Clausen (Dramaturgie und Produktion)
Littlebit Köln (Produktion)

Ensemble Modern

Das 1980 gegründete und in Frankfurt am Main beheimatete Ensemble Modern zählt zu den weltweit führenden Ensembles für Neue Musik. Das Ensemble vereint 20 Solistinnen und Solisten aus Belgien, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Indien, Israel, Japan, den USA und der Schweiz. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt das Ensemble Modern bei zahlreichen Einzelprojekten, gegenwärtig bei der Abonnementreihe in der Alten Oper sowie beim 2015 begründeten Konzertformat Checkpoint, das sich durch künstlerische Grenzüberschreitungen und ästhetische Experimente auszeichnet.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung