Operndolmuş bricht zur Ruhrtriennale auf

Selam Opera!

Partner:
Komische Oper Berlin

© Robert Recker

Am 29. August 2018 verlässt der Operndolmuş zum zweiten Mal in seiner Geschichte Berlin und geht auf große Reise. Das Musiktheaterprojekt gastiert vom 30. August bis zum 1. September im Rahmen der Ruhrtriennale an Veranstaltungsorten in Bochum, Gelsenkirchen und Dortmund. Drei Musiker/innen und zwei Sänger/innen präsentieren dort als Gastspiel das Thema In zwei Heimaten zuhause. Das Ruhrgebiet ist eine Region, die von einer reichen und langen Tradition des interkulturellen Zusammenlebens geprägt ist und beispielhaften Charakter für ein Europa der Gegenwart und der Zukunft besitzt.

Jeder Operndolmuş-Auftritt ist einmalig und findet an einem außergewöhnlichen Ort statt, vom Mehrgenerationenhaus bis hin zum multikulturellen Stadtteil-Kulturzentrum, von Nachbarschaftshäusern zu Stadtteilbüros.

 

Termine:
Premiere
30. August 2018, 19.00 Uhr
Q1-Eins im Quartier Haus für Kultur, Religion und Soziales im Westend, Bochum

31. August 2018, 16.00 Uhr
Mehrgenerationenhaus im Generationennetz Gelsenkirchen e. V., Gelsenkirchen

31. August 2018, 19.00 Uhr
Generationennetz Gelsenkirchen e. V./ Infocenter Paulstraße (Bismarck), Gelsenkirchen

1. September 2018, 17.00 Uhr
Haus der Vielfalt/ VMDO e.V., Dortmund

1. September 2018, 20.00 Uhr
CONCORDIA Nachbarschafts- und Kulturzentrum vom Planerladen e.V., Dortmund

Operndolmuş

Der Operndolmuş ist ein im Minibus besetztes Kammermusiktheater, das seit der Spielzeit 2012/13 an der Komischen Oper Berlin existiert. Der Name Dolmuş leitet sich von der türkischen Bezeichnung für einen Minibus ab. Zwei Sanger/innen und drei Musiker/innen sowie ein/e Moderator/in fahren an Orte, in denen besonders viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen leben, und zeigen durch musikalische, künstlerische und persönliche Begegnungen, dass Musiktheater eine universell verständliche Sprache spricht. Seit Jahrhunderten durch interkulturellen Austausch geprägt, hat die Kunstform des Musiktheaters die Kraft, Gefühle und Erlebnisse über die Grenzen einzelner Kulturen erfahr- und erlebbar zu machen. Mit dem Operndolmuş möchte die Komische Oper Berlin verschiedensten Bevölkerungsgruppen, über Länder- und Kulturgrenzen hinweg, einen ersten Zugang zum Musiktheater zu ermöglichen; insbesondere solchen, denen zum Beispiel aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds Musiktheater als künstlerische Ausdrucksmöglichkeit bisher fremd ist.