Drei künstlerische Perspektiven auf ein Thema

Szene aus dem Musiktheater Lilith © Deutsche Bank Stiftung/Hansjörg Rindsberg

Akademie Musiktheater heute

 

Eigenprojekt der Deutsche Bank Stiftung

Szene aus dem Musiktheater Lilith © Deutsche Bank Stiftung/Hansjörg Rindsberg

Mit den drei szenischen Miniatur-Musiktheaterstücken: „Lilith“, „Wiener Ménage“ und „A Safe and Special Place“ haben sich am 21. November 2019 die 15 Stipendiatinnen und Stipendiaten des Jahrgangs 2017-2019 aus der „Akademie Musiktheater heute“ (AMH) verabschiedet. Die drei Werke sind das Ergebnis eines intensiven zweijährigen künstlerischen Prozesses, an dessen Anfang nur ein Thema stand: Ménage-à-trois. Drei künstlerische Teams blicken aus völlig unterschiedlichen Perspektiven auf dasselbe Motiv.

Der Abend offenbarte die Vielfältigkeit des zeitgenössischen Musiktheaters. Aufgeführt wurden die drei Werke von vier Sängerinnen und Sängern der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst sowie 10 Musikerinnen und Musikern des Ensemble Modern. Erstmals fand der sogenannte Festakt, im Rahmen dessen nicht nur der alte Stipendiatenjahrgang verabschiedet, sondern auch der neue Jahrgang 2019-2021 willkommen geheißen wird, im Frankfurt LAB statt.

Mit der Uraufführung von „Ménage-à-trois“ endet für die Künstlerinnen und Künstler eine aufregende Stipendienzeit, in der sie auf Gespräche mit Protagonistinnen und Protagonisten der Musiktheaterszene, Besuche unterschiedlichster Inszenierungen an kleinen und großen Opernhäusern sowie Festivals zurückblicken. Zwei Jahre lang bot die AMH ihnen einen Raum, in dem eigene künstlerische Positionen hinterfragt, neue Kunstformen entdeckt und zukunftsweisende Erfahrungen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis gesammelt werden konnten.​

"Ménage-à-trois"

Informationen zu den Stücken, zu den Künstlerinnen und Künstlern sowie Hintergrundinformationen

​Akademie Musiktheater heute

Das stiftungseigene Projekt Akademie Musiktheater heute ist das Förderprogramm für den Musiktheaternachwuchs und bildet mit aktuell 272 Alumni sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten ein einzigartiges Netzwerk für junge internationale Führungskräfte des Musiktheaters. Jährlich vergibt die Deutsche Bank Stiftung 15 Stipendien an junge Musiktheaterschaffende aus den Bereichen Bühnen- und Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Komposition, Kulturmanagement, Libretto und Regie. Die Akademie Musiktheater heute hat sich seit ihrer Gründung 2001 zu einer der wichtigsten Institutionen für den Musiktheaternachwuchs entwickelt.