AMH startet Videoreihe “Drei Fragen an …”

© Silvana Uibel

Akademie Musiktheater heute

 

Eigenprojekt der Deutsche Bank Stiftung

© Silvana Uibel

Was bewegt und inspiriert junge Talente bei ihrer Arbeit im Bereich des Musiktheaters, wie sähe das ideale Opernluftschloss aus und warum macht man überhaupt Musiktheater? Die Akademie Musiktheater heute (AMH) stellt in ihrer neuen Videoreihe Drei Fragen an … jeden Monat eine Stipendiatin oder einen Stipendiaten des Jahrgangs 2019-2022 vor und gibt einen persönlichen Einblick in ihre bzw. seine Motivation für diesen beruflichen Weg. Die Beispiele sind Ausdruck für die Vielseitigkeit der faszinierenden Welt des zeitgenössischen Musiktheaters. Im ersten Beitrag spricht Librettist Jari Niesner über seine Begeisterung für das Musiktheater, Inspirationen und “Mehr Mut zur Krassheit”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvT0sxUWV2QWJRZ1EiIHRpdGxlPSJZb3VUdWJlIHZpZGVvIHBsYXllciIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Jari Niesner

Jari Niesner ist seit 2018 als freischaffender Regisseur und Autor tätig. 2011 bis 2014 studierte er Philosophie und Anglistik/Amerikanistik in Tübingen, 2015 bis 2017 Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit 2011 veröffentlicht er Lyrik, Prosatexte und Essays und übersetzt ins Englische. Libretti verfasste er unter anderem für Die Toten-Farce von Niklas Anczykowski (UA im Hamburger Sprechwerk, 2017), Der verlorene Vater von Benjamin Helmer und Roderick in Bed von Aigerim Seilova. 2018 inszenierte er T. S. Eliots The Waste Land im Kraftwerk Bille in Hamburg.

Akademie Musiktheater heute

Das stiftungseigene Projekt Akademie Musiktheater heute (AMH) ist das Förderprogramm für den Musiktheaternachwuchs und bildet mit aktuell rund 280 Alumni sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten ein einzigartiges Netzwerk für junge internationale Akteurinnen und Akteure des Musiktheaters. Pro Jahrgang vergibt die Deutsche Bank Stiftung 15 Stipendien an junge Musiktheaterschaffende aus den Bereichen Bühnen- und Kostümbild, Dirigieren, Dramaturgie, Komposition, Kulturmanagement, Libretto und Regie. Die AMH hat sich seit ihrer Gründung 2001 zu einer der wichtigsten Institutionen für den Musiktheaternachwuchs entwickelt.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung