15.09.2021 – Konzert Junge Elite | Niek Baar

© Florian Kolmer

Daten im Überblick

Wo:
Kunstscheune
Seestraße 1
23992 Nakenstorf

Wann:
15. September 2021
19.30 Uhr

© Florian Kolmer

Die Kunstscheune in Nakenstorf am idyllischen Neuklostersee ist seit Jahren eine beliebte Spielstätte für die Musikerinnen und Musiker der Reihe Junge Elite. Im September 2021 ist der niederländische Geiger Niek Baar zu Gast bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Im Alter von sechzehn gab er sein Debüt bei den Rotterdamer Philharmonikern und ist seitdem als Solist auf den Bühnen zahlreicher Konzertsäle und bei Festivals zu sehen. Niek Baar gewann 2016 den ersten Preis beim International Solo Bach Competition in London, 2014 wurde er beim Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Bei seinem Konzert in der Kunstscheune wird er von Ben Kim am Klavier begleitet.

Künstler

Niek Baar (Violine)
Ben Kim (Klavier)

Programm

Sonate G-Dur für Violine und Klavier KV 379 von Wolfgang Amadeus Mozart
Sonate A-Dur für Violine und Klavier op. posth. 162 D 574 von Franz Schubert
Subito für Violine und Klavier von Witold Lutosławski
Sonate Nr. 2 d-Moll für Violine und Klavier op. 121 von Robert Schumann

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Seit dem Gründungskonzert 1990 bringen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern klassische Musik in den Norden. Der künstlerische Nachwuchs und feste Größten der Klassischen Musik begeistern jedes Jahr von Juni bis September mehr als 90.000 Klassikfans mit ihrem Können. Eine Besonderheit des drittgrößten Klassikfestivals Deutschlands ist die Vielfalt der mehr als 80 Spielorte, so wird beispielsweise der Pferdestall auf Gut Stolpe, die Scheune in Vaschvitz oder die Selliner Seebrücke zum Konzertraum umfunktioniert. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt den musikalischen Spitzennachwuchs seit über zehn Jahren.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung