Rund 65.000 Euro für Nothilfe in Somalia

Eine massive Heuschreckenplage sorgt in Somalia seit 2019 für Ernteausfälle und knappe Nahrungsmittel. Die Deutsche Bank, die Deutsche Bank Stiftung und die Deutsche Bank Afrika Stiftung haben daher im Juli 2020 eine Spendeninitiative gestartet, um das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bei Nothilfemaßnahmen vor Ort zu unterstützen. Insgesamt konnten rund 65.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Spendenaufruf für Somalia

Die aktuelle Heuschreckenplage ist die schlimmste in Somalia seit 25 Jahren. Die Welternährungsorganisation (FAO) der Vereinten Nationen warnt derzeit vor einer zweiten Welle der Heuschreckenplage und einer Verschärfung der Ernährungsunsicherheit in der Region. Die Deutsche Bank und die Deutsche Bank Stiftung rufen zu Spenden auf und verdoppeln diese aus dem Matchingfonds Heuschreckenplage.

Katastrophenvorsorge ist unverzichtbar

Vor rund 30 Jahren haben die Vereinten Nationen den 13. Oktober zum Internationalen Tag der Katastrophenvorsorge ausgerufen, um ein größeres öffentliches Bewußtsein für die Folgen von Naturkatastrophen und mögliche Prävention zu schaffen. Die Deutsche Bank Stiftung engagiert sich verstärkt in der Katastrophenprävention und unterstützt aktuell ein Pilotprojekt des Deutschen Roten Kreuzes in Zentralasien.