290 Jugendliche starten in den Studienkompass

290 neue Gesichter begrüßt der „Studienkompass” in diesem Schuljahr in seinem Förderprogramm. Die Schülerinnen und Schüler werden derzeit bundesweit auf feierlichen Aufnahmezeremonien willkommen geheißen. In den kommenden drei Jahren erwartet die Jugendlichen eine individuelle Unterstützung von Mentorinnen und Mentoren sowie Hilfe bei der Studien- und Berufsorientierung.

Den eigenen Weg gehen – Studienkompass verabschiedet Absolventen

Rund dreihundert Absolventinnen und -Absolventen feiert zusammen mit den Mentorinnen und Mentoren und Projektpartnern ihren Abschied aus dem Förderprogramm Studienkompass. In den vergangenen drei Jahren wurden sie bei ihrer beruflichen Orientierung intensiv unterstützt und bei ihren ersten Schritten ins Studien- und Berufsleben begleitet.

Jetzt für Studienkompass bewerben

Der Studienkompass bietet Jugendlichen aus nicht-akademischen Elternhäusern Orientierung und zeigt ihnen bereits zwei Jahre vor dem Abitur vielfältige Studienmöglichkeiten auf. Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler für das Förderprogramm bewerben, die 2023 ihr Abitur machen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 21. März 2021.

Berufsorientierung zwischen Digitalisierung und Chancengerechtigkeit

Es herrscht Einigkeit bei Eltern und Unternehmensentscheidern: Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt nicht nur einschneidend verändern, es werden auch ganz neue Kompetenzen gefragt sein. Wie man Jugendliche hierfür stärken und sich besonders für Chancengerechtigkeit einsetzen kann, wird in der Studienkompass-Publikation „Bereit für morgen! Chancengerechtigkeit schaffen, Zukunftskompetenzen stärken!” aufgezeigt.

Mit dem Studienkompass digital in Richtung Zukunft

Auch in diesem Jahr starten wieder viele Jugendliche im Studienkompass durch. An 12 Standorten werden bundesweit 245 Jugendliche in das dreijährige Förderprogramm aufgenommen. Pandemiebedingt finden die Aufnahmefeiern alle online statt, so auch die gestrige in Frankfurt. Der Studienkompass unterstützt Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung beim Übergang von der Schule an die Hochschule oder in den Beruf.

Digital und innovativ – Der Studienkompass

Bildungsprojekte und Stipendienprogramme leben insbesondere von der Begegnung, dem Austausch und dem Miteinanderlernen. Die Corona-Pandemie hat daher viele Förderpartner der Deutsche Bank Stiftung vor große Herausforderungen gestellt. In der Reihe „Digital und innovativ” stellt die Deutsche Bank Stiftung digitale Projekte vor, zum Auftakt die App des Programms „Studienkompass”.

Herzlich Willkommen im Studienkompass

20 Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt wurden am 29. August 2019 feierlich in das Förderprogramm „Studienkompass” aufgenommen. In den nächsten drei Jahren unterstützt sie das Programm gezielt bei ihrer Studien- und Berufsorientierung, um den Übergang von der Schule an die Hochschule zu erleichtern. Der „Studienkompass” ist eine Initiative der Accenture-Stiftung, Deutsche Bank Stiftung und Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw).