Schulstart-Pakete für geflüchtete Kinder und Jugendliche

Die Hilfsorganisation CARE weitet die Ukrainehilfe auf Deutschland aus – dank einer Förderung der Deutsche Bank Stiftung und der Aktion Deutschland hilft sowie der Unterstützung des Schulrucksack-Herstellers Satch. Ab sofort können Schulen und andere Bildungseinrichtungen Schulstart-Pakete für aus der Ukraine geflüchtete Schülerinnen und Schüler bestellen.

Den eigenen Weg gehen – Studienkompass verabschiedet Absolventen

Rund dreihundert Absolventinnen und -Absolventen feiert zusammen mit den Mentorinnen und Mentoren und Projektpartnern ihren Abschied aus dem Förderprogramm Studienkompass. In den vergangenen drei Jahren wurden sie bei ihrer beruflichen Orientierung intensiv unterstützt und bei ihren ersten Schritten ins Studien- und Berufsleben begleitet.

Katastrophenprävention in Madagaskar

Seit Ende 2020 unterstützt die Deutsche Bank Stiftung die „Katastrophenprävention in Madagaskar”. Das Deutsche Rote Kreuz verstärkt in dem Inselstaat, der immer wieder Schauplatz von Naturkatastrophen ist, seine frühzeitige humanitäre Hilfe in einem dreijährigen Projekt. Ein Schwerpunkt liegt auf besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen in informellen Siedlungen der Hauptstadt Antananarivo.

Berufsorientierung zwischen Digitalisierung und Chancengerechtigkeit

Es herrscht Einigkeit bei Eltern und Unternehmensentscheidern: Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt nicht nur einschneidend verändern, es werden auch ganz neue Kompetenzen gefragt sein. Wie man Jugendliche hierfür stärken und sich besonders für Chancengerechtigkeit einsetzen kann, wird in der Studienkompass-Publikation „Bereit für morgen! Chancengerechtigkeit schaffen, Zukunftskompetenzen stärken!” aufgezeigt.

Schreiben über das eigene Leben

Konzentriert sitzen die zwei Schülerinnen und Schüler vor ihren Blöcken und füllen das weiße Papier nach und nach mit Zeilen. Zusammen mit ihren Klassenkameradinnen und -kameraden waren sie zuvor den Erläuterungen von Shida Bazyars gefolgt, die den „Textland LAB”-Workshop an der Schule am Ried leitet. Die Schriftstellerin vermittelte in dem Workshop Techniken des biografischen Schreibens.

Mit dem Studienkompass digital in Richtung Zukunft

Auch in diesem Jahr starten wieder viele Jugendliche im Studienkompass durch. An 12 Standorten werden bundesweit 245 Jugendliche in das dreijährige Förderprogramm aufgenommen. Pandemiebedingt finden die Aufnahmefeiern alle online statt, so auch die gestrige in Frankfurt. Der Studienkompass unterstützt Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung beim Übergang von der Schule an die Hochschule oder in den Beruf.

Kreative Schülerinnen und Schüler eifern fantastischen Frauen nach

Zum Abschluss des aktuellen „SCHIRN DOMINO”-Workshops beschäftigten sich die Kinder und Jugendlichen der Jugendkulturwerkstatt Break 14 sowie aus den Intensivklassen der Friedrich-Ebert-Schule, der IGS Herder und der Elisabethenschule mit Surrealismus. Entstanden sind zahlreiche kreative Arbeiten, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht in der SCHIRN, sondern digital präsentiert wurden.

Digital und innovativ – START

Bildungsprojekte und Stipendienprogramme leben insbesondere von der Begegnung, dem Austausch und dem Miteinanderlernen. Die Corona-Pandemie hat daher viele Förderpartner der Deutsche Bank Stiftung vor große Herausforderungen gestellt. In der Reihe “Digital und innovativ” stellt die Deutsche Bank Stiftung digitale Projekte vor, im zweiten Beitrag geht es um das Stipendienprogramm START.

Fünf Schulen erhalten „KIWI-Preis für Vielfalt und Begegnung“

Bereits zum dritten Mal hat die Hilfsorganisation CARE gemeinsam mit der Deutsche Bank Stiftung, den KIWI-Preis an fünf besonders engagierte Schulprojekte verliehen, pandemiebedingt erstmals als Livestream. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt „KIWI – Kinder und Jugendliche Willkommen” seit 2016 und ist zusammen mit der Europäischen Union Hauptförderer des Projekts.

Positionspapier „Kulturelle Bildung und Corona”

Anlässlich der Corona-Pandemie hat der Rat für Kulturelle Bildung ein Positionspapier herausgegeben. Die aktuelle Krise hat erhebliche Implikationen für Kunst und Kultur und zugleich für die Kulturelle Bildung als öffentliches Gut und als zentrale Voraussetzung der kulturellen Teilhabe. Das Expertengremium beleuchtet Risiken, Chancen und neue Perspektiven für die Kulturelle Bildung.