MENTOR bedankt sich für Förderung

Im Rahmen der jährlichen Fachtagung des MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverbandes am 26. März 2022 bedankte sich der Vorstand des Vereins für die Förderung der Deutsche Bank Stiftung bei deren Geschäftsführerin Dr. Kristina Hasenpflug. Mehr als 20 neue regionale Vereine konnten mit der Anschubfinanzierung der Stiftung allein in den Jahren 2020 und 2021 gegründet werden.

Künstlerisch Stereotypen und Rassismus entgegentreten

Das Werk der US-amerikanischen Künstlerin Kara Walker stand im Mittelpunkt des letzten Workshops von SCHIRN DOMINO. Bei dem Bildungs- und Vermittlungsprojekt der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT setzen sich Jugendliche mit Kunst auseinander und werden selber künstlerisch aktiv. Die Ergebnisse wurden jetzt in einer digitalen Präsentation vorgestellt.

Expertenrat übergibt Ergebnisse aus 10 Jahren an Kulturstiftung der Länder

Der Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e. V. übergibt nach zehn Jahren Tätigkeit sämtliche vom Rat publizierten Ergebnisse zu Themen der Kulturellen Bildung an die Kulturstiftung der Länder. Dazu gehören Denkschriften, Stellungnahmen, politische Handreichungen sowie repräsentative Studien.

Mit dem Pinsel durch Kanadas Wildnis

Es ist die Vielzahl toller Kunstwerke, die einen staunen lässt, was die Jugendlichen aus den Intensivklassen geschaffen haben. Der Workshop fand im Rahmen der Bildungs- und Vermittlungsprojekts SCHIRN DOMINO der SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT statt und war thematisch mit der aktuellen Ausstellung „Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910–1940” verbunden.

Jüdisches Museum Berlin eröffnet Kinderwelt ANOHA

Am 27. Juni 2021 eröffnet das Jüdische Museum Berlin die Kinderwelt ANOHA. Das Kindermuseum lädt Kinder im Kita- und Grundschulalter zum Entdecken, Ausprobieren und Spielen ein. Die Deutsche Bank Stiftung fördert das Jüdische Museum Berlin bei der Neuausrichtung des Outreach-Programms, das unter anderem im Zuge des neuen Kindermuseums weiterentwickelt wird.

Podcast „Kulturelle Teilhabe ist Kinderrecht”

In der neuen Podcast-Folge des Rats für Kulturelle Bildung dreht sich alles um das Thema „Räume für Kinder: Kulturelle Teilhabe ist Kinderrecht”. Es sprechen Ratsmitglied Mustafa Akça und Luise Meergans; Ratsmitglied Lydia Grün moderiert das Gespräch. Die Sendung rahmt die jugendpolitische Handreichung „Kulturraum Kindheit und Jugend”, die im März 2021 veröffentlicht wurde.

Handreichung „Auf den Punkt – Kulturraum Kindheit und Jugend” veröffentlicht

Der Rat für Kulturelle Bildung hat in seiner Reihe „Auf den Punkt” die jugendpolitischen Handreichung „Kulturraum Kindheit und Jugend” veröffentlicht. In dieser richtet das unabhängige Expertengremium den Blick auf die Rahmenbedingungen für kulturelle Bildungsbiografien junger Menschen und auf ihre kulturelle Teilhabe und beschäftigt sich insbesondere mit Bildungsorten, Digitalisierung und KiTas.

Jewish Places mit „KULTURLICHTER” 2020 ausgezeichnet

Die interaktive Lernplattform „Jewish Places” des Jüdischen Museums Berlin ist mit dem Deutschen Preis für Kulturelle Bildung „KULTURLICHTER” 2020 ausgezeichnet worden. Auf der Webseite können Userinnen und User Orte jüdischen Lebens erkunden und Einträge ergänzen. Die Deutsche Bank Stiftung fördert die Entwicklung des Outreach-Moduls „on.tour goes Jewish Places” seit 2018.

Dreizehn Orchester für Jugendorchesterpreis nominiert

Jeunesses Musicales Deutschland, der Fachverband der Jugendorchester in Deutschland, hat die Nominierten für den Deutschen Jugendorchesterpreis 2020/2021 bekanntgegeben. Eine Fachjury wählte dreizehn Orchester für die zweite Runde des bundesweiten Wettbewerbs aus. Die Auszeichnung für den Orchesternachwuchs wird bereits seit 1996 vergeben.

Schreiben über das eigene Leben

Konzentriert sitzen die zwei Schülerinnen und Schüler vor ihren Blöcken und füllen das weiße Papier nach und nach mit Zeilen. Zusammen mit ihren Klassenkameradinnen und -kameraden waren sie zuvor den Erläuterungen von Shida Bazyars gefolgt, die den „Textland LAB”-Workshop an der Schule am Ried leitet. Die Schriftstellerin vermittelte in dem Workshop Techniken des biografischen Schreibens.