Die Longlist steht fest: 20 Romane gehen ins Rennen für den Deutschen Buchpreis 2021. Seit Ausschreibungsbeginn hat die Jury 230 Titel gesichtet. Darunter befanden sich rund ein Viertel belletristische Debüts, ein breites Bouquet neuer literarischer Stimmen. Die Deutsche Bank Stiftung ist Hauptförderer der Auszeichnung, die den „Roman des Jahres” kürt.