Anne Weber erhält Deutschen Buchpreis 2020

Die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2020 ist Anne Weber. Sie erhält die Auszeichnung für ihren Roman „Annette, ein Heldinnenepos“, in dem sie sich in epischer Versform dem Leben der französischen Résistancekämpferin Anne Beaumanoir widmet. Für die Auszeichnung waren außerdem nominiert: Bov Bjerg, Dorothee Elmiger, Thomas Hettche, Deniz Ohde und Christine Wunnicke.

Jury nominiert 20 Romane für Longlist

Die Jury des Deutschen Buchpreises 2020 hat 20 Romane für die Longlist ausgewählt. „Im Gegensatz zur Lektüre der Nachrichten der vergangenen Monate bot die Beschäftigung mit den über 200 eingereichten Titeln vielfältige Lichtblicke. Der Jury eröffnete sich ein Panorama von überwiegend realistisch angelegten Romanen”, sagt Jurysprecherin Hanna Engelmeier. Die Shortlist wird am 15. September 2020 verkündet.

Deutscher Buchpreis 2020: Die Jury ist gewählt

Die Akademie Deutscher Buchpreis hat die Literaturexpertinnen und –experten Katharina Borchardt, Hanna Engelmeier, David Hugendick, Chris Möller, Maria-Christina Piwowarski, Felix Stephan und Denise Zumbrunnen in die Jury des Deutschen Buchpreis 2020 berufen. Der „Roman des Jahres“ wird in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt und im Oktober 2020 verliehen.

05.11.2020 – Preisträgerlesung Deutscher Buchpreis

Die beliebte Preisträgerlesung zum Deutschen Buchpreis findet dieses Jahr per Livestream statt. Anne Weber liest aus ihrem Werk „Annette, ein Heldinnenepos”, moderiert wird die Lesung von Thomas Böhm (radioeins). Der Deutsche Buchpreis zeichnet seit 2005 den „Roman des Jahres“ aus, die Deutsche Bank Stiftung unterstützt die Auszeichnung seit 2014 als Hauptförderer.