Tätigkeitsbericht 2021 veröffentlicht

© Felix Grünschloß

Tätigkeitsbericht 2021

 

Den Bericht für das Jahr 2021 finden Sie hier.

© Felix Grünschloß

Auch im zweiten Pandemiejahr wurden vielfältige Möglichkeitsräume geschaffen, um den Menschen Teilhabe und Zugänge offen zu halten. Innovative Formate wurden optimiert, zwischenmenschliche Begegnungen ermöglicht, wenn es die Hygieneverordnungen verlässlich erlaubten. Der nun veröffentlichte Tätigkeitsbericht stellt exemplarisch ausgewählte Förderprojekte vor und bietet einen Einblick in die Arbeit der Deutsche Bank Stiftung 2021.

Tätigkeitsbericht 2021

32 Projekte hat die Deutsche Bank Stiftung 2021 gefördert. Junge Talente im Kulturbereich wurden zum Beispiel beim stiftungseigenen Förderprogramm Akademie Musiktheater heute, bei den Meisterkursen der Kronberg Academy oder bei der Reihe Junge Elite der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern unterstützt. Im Rahmen der Exzellenzförderung hat die Stiftung als Hauptförderer den Deutschen Sachbuchpreis begleitet, mit dem herausragende, in deutscher Sprache verfasste Sachbücher prämiert werden, die Impulse für die gesellschaftliche Auseinandersetzung geben.

Kinder und Jugendliche stehen im Mittelpunkt der geförderten Bildungsprogramme Baut Eure Zukunft, mitlesen!, KIWI und KIWI Kids und Junges Schauspiel Frankfurt. Mit verschiedenen Herangehensweisen wie Design-Thinking, Literaturvermittlung, schulische Integration oder pädagogische Theaterarbeit sollen ihnen wichtige Skills für ihr späteres Leben vermittelt werden.

Neben langfristigen Engagements half die Deutsche Bank Stiftung aber auch in akuten Notsituationen wie bei der Hochwasserkatastrophe in Deutschland. So unterstützte sie das Deutsche Rote Kreuz bei seinen Nothilfe- und Schutzmaßnahmen für die betroffene Bevölkerung und förderte das Kinderhilfswerk UNICEF im Rahmen der globalen Impfkampagne COVAX, um die Coronapandemie zu bewältigen.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung