Tätigkeitsbericht 2018 veröffentlicht

© Sonja Werner

Tätigkeitsbericht 2018

 

Den Bericht für das Jahr 2018 finden Sie hier.

 

© Sonja Werner

34 Projekte hat die Deutsche Bank Stiftung 2018 gefördert. Der nun veröffentlichte Tätigkeitsbericht stellt exemplarisch ausgewählte Förderprojekte vor und bietet einen Einblick in die Arbeit der Deutsche Bank Stiftung 2018. Die Bandbreite der geförderten Projekte reicht dabei vom Deutschen Buchpreis bis hin zum stiftungseigenen Projekt Akademie Musiktheater heute.

So setzt die Deutsche Bank Stiftung mit diesen beiden großen Kulturprojekten einerseits auf Kontinuität. Den Deutschen Buchpreis begleitet die Stiftung bereits seit 2014 als Hauptförderer und rückt damit deutschsprachige Literatur in den öffentlichen Fokus. Das Stipendienprogramm für junge Musiktheaterschaffende, die Akademie Musiktheater heute, besteht schon seit 2001 und hat sich als feste Größe in der Musikwelt etabliert.

Andererseits hilft die Deutsche Bank Stiftung auch immer wieder dabei, neue Ideen mit Potential groß werden zu lassen. Mit dem Integrationsprojekt KIWI – Kinder und Jugendliche Willkommen, das als Pilot gestartet war, unterstützt die Stiftung bundesweit Lehrkräfte, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchthintergrund die Integration zu meistern. Im Bereich Chancengerechtigkeit bringt sich die Deutsche Bank Stiftung beim Projekt START insbesondere in die kulturelle Bildungsarbeit ein. Regelmäßig veranstaltet sie zusammen mit der START-Stiftung opernSTART-Workshops als Teil des Bildungsprogramms sowie die START-Gespräche, bei denen Expertinnen und Experten mit dem Publikum über Themen mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz diskutieren.

Seit 2018 engagiert sich die Deutsche Bank Stiftung zudem verstärkt für Katastrophenprävention und fördert das Pilotprojekt Forecast-based Financing in Kirgistan und Tadschikistan.

Den Tätigkeitsbericht 2018 finden Sie hier.