Szene aus Die Möglichkeit einer Insel von Michel Houellebecq © JR Berliner Ensemble

Exzellenzreihe

Das Berliner Ensemble wurde Mitte des 20. Jahrhunderts gegründet und ist eine der bekanntesten Bühnen weltweit. Gegründet und geprägt wurde es von Bertolt Brecht als „Autorentheater“, in dem aktuelle, politisch relevante Stücke verhandelt werden. Zahlreiche namhafte Theatermacher wie Peter Zadek, Heiner Müller oder Claus Peymann haben hier gewirkt. Das Projekt Exzellenzreihe soll die Tradition des Brecht’schen Autorentheaters wiederaufleben lassen. International renommierte Dramatikerinnen und Dramatiker werden dafür gewonnen, Stücke für das Berliner Ensemble zu schreiben.

In der Spielzeit 2017/2018 wurden die Stücke Evening at the talk house von Wallace Shawn, Eine Frau – Mary Page Marlowe von Tracy Letts, Girls and Boys von Dennis Kelly und Phantom von Dieudonné Niangouna inszeniert, in der Spielzeit 2018/2019 Auf der Straße von Karen Breece, Eine griechische Trilogie von Simon Stone, Revolt. She said. Revolt again. / Mar-a-lago. von Marlene Streeruwitz sowie Heiner 1-4 von Fritz Kater.

In der ditten Spielzeit 2019/2020 werden Mütter und Söhne von Karen Breece, Die Möglichkeit einer Insel von Michel Houellebecq, Ubu Rex von Stef Lernous nach Alfred Jarry und Gott von Ferdinand von Schirach am Berliner Ensemble aufgeführt. Die Deutsche Bank Stiftung ist Exklusivförderer der Exzellenzreihe.

p
Projektname:

Exzellenzreihe

Projektpartner:

Berliner Ensemble

Projektlaufzeit:

seit 2017

nächste Termine:

13.02.2020 | Ubu Rex von Stef Lernous nach Alfred Jarry

25.04.2020 | Gott von Ferdinand von Schirach

Premieren Spielzeit 2018/2019

Premieren Spielzeit 2017/2018

Weiterführende Links: