opernKOMPASS bringt Jugendliche hinter die Kulissen

Die Workshopteilnehmerinnen auf der Bühne der Staatsoper München © Studienkompass

Studienkompass

 

Partner:
Stiftung der Deutschen Wirtschaft

 

Die Workshopteilnehmerinnen auf der Bühne der Staatsoper München © Studienkompass

Beim opernKOMPASS-Workshop der Deutsche Bank Stiftung erhielten am letzten Märzwochenende 20 Schülerinnen die Möglichkeit, den Betrieb der Bayerischen Staatsoper in München näher kennenzulernen.

Höhepunkt des Wochenendes war der Vorstellungsbesuch von Giacomo Puccinis La fancuilla del West am Samstagabend – für einige der Teilnehmerinnen war es der erste Opernbesuch ihres Lebens. Am Vortag hatten sich die Jugendlichen in einem theaterpädagogischen Workshop bereits mit den künstlerischen Inhalten des Stücks vertraut gemacht, waren selbst im szenischen Spiel in einzelne Rollen geschlüpft und hatten sich auch im Gesang erprobt. Im Rahmen des Workshops erhielten die Teilnehmerinnen Einblicke in die verschiedenen Abteilungen wie die Requisite und die Schuhmacherei, wo die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Gewerke von ihrem Arbeitsalltag erzählten.

Der opernKOMPASS wurde 2015 auf Initiative der Deutsche Bank Stiftung speziell für opern- und kulturinteressierte Studienkompass-Teilnehmende konzipiert und seither bereits in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Berlin durchgeführt.

Über den Studienkompass

Das Förderprogramm Studienkompass ist eine Initiative der Deutsche Bank Stiftung, der Accenture-Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und unterstützt bundesweit aktuell rund 1.200 Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung bei der Aufnahme eines Studiums. Über 2.600 junge Menschen haben das Programm bereits erfolgreich durchlaufen.