Leseförderung für Kinder und Jugendliche gestärkt

© Andreas Endermann

MENTOR

 

Partner:
MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e.V.​

© Andreas Endermann

Jeder und jede kann lesen? Weit gefehlt. Zahlreiche Bildungsstudien zeigen: Vielen Kindern und Jugendlichen fällt das Lesen schwer. Am Ende der vierten Klasse können fast 20 Prozent der Grundschulkinder längere Sätze nicht verstehen. Damit sich das ändert, engagieren sich bundesweit rund 13.000 ehrenamtliche Lesementorinnen und -mentoren unter dem Dach des MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverband e. V. Verstärkung erhält der Dachverband aktuell durch eine weitere regionale Vereinsneugründung, diesmal aus Bamberg.

Das besondere bei der Bamberger Gründung: Das Bildungsbüro des Landkreises initiierte die Maßnahmen und vernetzte gleichzeitig die gesamte Leseförderung im Kreis. So können Kinder und Jugendliche die für sie jeweils beste Fördermaßnahme bekommen.

Wie wichtig das Projekt ist, zeigt auch das Engagement von Landrat Johann Kalb für die Leselernhelferinnen und -helfer, der den Vorsitz des Vereins übernimmt. An seine Seite wurde Klaus Homann, Bürgermeister des Marktes Hirschaid, zum Stellvertreter gewählt. Das gemeinsame Ziel von Politik und MENTOR: Alle Kinder und Jugendlichen sollen die Möglichkeit haben, ihre Chance auf Bildung zu ergreifen. Denn nur wer lesen kann und den Sinn von Texten versteht, kann dem Unterricht folgen und erfolgreich seinen weiteren Bildungs- und Berufsweg gehen. Schon kurz nach Gründung des Vereins haben sich 60 ehrenamtliche Interessentinnen und Interessenten aus dem Landkreis gemeldet. Sobald die Corona-Situation es zulässt, beginnt die Förderung in den Schulen des Landkreises, die aufgrund von Lockdown und Distanzunterricht dringlicher denn je benötigt wird.

Auch in anderen Regionen ist die Bereitschaft, sich für die Bildung von Kindern und Jugendlichen zu engagieren, ungebrochen hoch, trotz Pandemie. So konnte der Bundesverband seit März 2020 dank der Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung neun regionale Vereine bei der Gründung begleiten.

MENTOR

MENTOR – Die Leselernhelfer unterstützt Kinder beim Erwerb von Lesekompetenzen. Mit dem 1:1-Prinzip fördert eine Mentorin bzw. ein Mentor jeweils ein Kind – eine Stunde pro Woche, mindestens ein Jahr lang. Die ehrenamtlichen Lesementorinnen und -mentoren greifen Fähigkeiten und Interessen der Schülerinnen und Schüler auf, sorgen für eine individuelle Leseförderung und schenken ihnen Zeit und Zuwendung in einer entspannten Lernatmosphäre ohne Leistungsdruck. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt MENTOR seit Ende 2019.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung