Expertenrat übergibt Ergebnisse aus 10 Jahren an Kulturstiftung der Länder

2019 veröffentliche Rat für Kulturelle Bildung eine Studie über die Nutzung kultureller Bildungsangebote von Jugendlichen auf YouTube © RfKB/Foto: Oberhäuser

Rat für Kulturelle Bildung

 

Partner:
Bertelsmann Stiftung, Karl Schlecht Stiftung, PwC-Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Stiftung Mercator, Stiftung Kunst und Natur

2019 veröffentliche Rat für Kulturelle Bildung eine Studie über die Nutzung kultureller Bildungsangebote von Jugendlichen auf YouTube © RfKB/Foto: Oberhäuser

Der digitale Wandel hat neue Kulturräume geschaffen, Schule ist ein entscheidender Kulturort für Kinder und Jugendliche, und Eltern sehen die Vermittlung kulturellen Wissens als wichtiges Bildungsziel an – das sind einige der zentralen Befunde des unabhängigen Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung aus den letzten zehn Jahren. Der Stiftungsverbund Rat für Kulturelle Bildung e. V. übergibt nun sämtliche von ihm publizierten Ergebnisse zu Themen der Kulturellen Bildung an die Kulturstiftung der Länder. Dazu gehören Denkschriften zu Grundlagen der Kulturellen Bildung, Positionspapiere, Stellungnahmen und politische Handreichungen sowie repräsentative Studien und Veröffentlichungen zu empirischen Forschungsprojekten.

DIese Ergebnisse werden im Rahmen einer Veranstaltung an Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein sowie ab 2022 Vorsitzende der Kultusministerkonferenz (KMK) und an Prof. Dr. Markus Hilgert, Generalsekretär der Kulturstiftung der Länder, überreicht.

Seit 2012 analysieren die Mitglieder des Expertenrates aus Wissenschaft und Praxis differenziert die Lage und Qualität der Kulturellen Bildung in Deutschland. Die Aktivitäten des Vereins, der von sieben Stiftungen als Verbundprojekt gegründet wurde, kommen mit Ablauf der dritten Förderperiode Mitte 2022 zum Abschluss. Der Stiftungsverbund ermöglicht jetzt gemeinsam mit der Kulturstiftung der Länder, dass die Erkenntnisse ab Herbst 2022 in neuer Form auf einem Online-Portal zugänglich sein werden. Mitglieder des Stiftungsverbundes sind die Bertelsmann Stiftung, die Deutsche Bank Stiftung, die Karl Schlecht Stiftung, die PwC-Stiftung, die Robert Bosch Stiftung, die Stiftung Kunst und Natur und die Stiftung Mercator.

Rat für Kulturelle Bildung

Der Rat für Kulturelle Bildung ist ein unabhängiges Beratungsgremium, das sich umfassend mit der Lage und der Qualität Kultureller Bildung in Deutschland befasst. Ihm gehören elf Mitglieder an, die verschiedene Bereiche der Kulturellen Bildung repräsentieren: Tanz- und Theaterpädagogik, Musik- und Literaturvermittlung, Erziehungswissenschaften, Medienpädagogik, Pädagogik, Politische Bildung, Soziologie, Kulturelle Bildung und die Künste.

Der Rat für Kulturelle Bildung ist eine Initiative der Bertelsmann Stiftung, Deutsche Bank Stiftung, Karl Schlecht Stiftung, PwC-Stiftung, Robert Bosch Stiftung, Stiftung Mercator und der Stiftung Kunst und Natur.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung