“Der OLYMP” wurde verliehen

Kinder zum Olypm!

 

Partner:
Kulturstiftung der Länder

Vertreter der Stiftung Brandenburger Tor mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender © Stefan Gloede

Die Kulturstiftung der Länder hat am 10. Juli den Zukunftspreis für KulturbildungDER OLYMP in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier verliehen. Die Auszeichnung ging an die Gesamtschule IGS Herder aus Frankfurt am Main und die Stiftung Brandenburger Tor.

Seit 2005 ruft die Kulturstiftung der Länder im Rahmen der Bildungsinitiative Kinder zum Olymp! zum Wettbewerb für den Zukunftspreis auf. Der Bundespräsident ist der Schirmherr dieses Projekts, die Deutsche Bank Stiftung ist von Beginn an Initiativpartner und Hauptförderer des Preises. Des Weiteren brachte sich die Stiftung auch inhaltlich bei der Neuausrichtung des Wettbewerbes ein.

Die Gesamtschule IGS Herder aus Frankfurt am Main erhielt den Preis in der ersten Kategorie für ihr Projekt Eine Kunst für jeden: Künstlerisches Curriculum mit Kulturpartnern. In der Kategorie Programme Kultureller Bildung wurde die Stiftung Brandenburger Tor für Max-Artists in Residence an Grundschulen (Berlin und Brandenburg) gewürdigt. Zudem wurde dieses Jahr ein Sonderpreis für Beiträge aus dem ländlichen Raum ausgelobt. Dieser ging an die Staatliche Regelschule Franz Kolbe in Auma-Weidatal in der Kategorie Kulturelles Schulprofil und an den Verein Avantgarde Schiphorst aus Schleswig-Holstein in der Kategorie Programme Kultureller Bildung.

Insgesamt gingen 350 Beiträge für den Wettbewerb ein.

Kinder zum Olymp!

Der Zukunftspreis für Kulturbildung – DER OLYMP zeichnet beispielhafte kulturelle Arbeit an Schulen aus. In der ersten Kategorie werden kulturelle Schulprofile ausgezeichnet, in der zweiten innovative und nachhaltige Kooperationen zwischen Schulen, Kultureinrichtungen und Kunstschaffenden. Das Ziel des Projekts ist es, über ganzheitliche Programme und Modelle langfristig Strukturen für kulturelle Bildung zu schaffen. Ob Architektur, Bildende Kunst oder Musik – alle Kultursparten sind im Wettbewerb zugelassen.