30.000 Euro gehen an die Gewinner des EDU Matchingfonds Bildung

30.000 Euro konnten sich die drei Gewinner des EDU Matchingfonds Bildung sichern. Auf der gemeinsamen Pitchveranstaltung von Deutsche Bank Stiftung und Social Impact gab die Jury ihre Entscheidung bekannt. Überzeugen konnten die „GemüseAckerdemie“, „Back on Track“ und „Villekulla“ und können mit den zusätzlichen Mitteln jetzt ihre Projekte skalieren.

Nachdem bis September 2017 bereits alle 7 Teilnehmerteams des diesjährigen EDU Plus Matchingfonds erfolgreich ihre Crowdfunding Kampagnen abschließen und Mittel von insgesamt 112.000 Euro einwerben konnten, bewarben sich die Teams im Dezember 2017 um weitere Mittel für die Skalierungsphase.

Hierbei wurde anhand verschiedener Kriterien vor allem Wirkung und Nachhaltigkeit der Geschäftsmodelle und Finanzpläne bewertet und entschieden, welche Teams weitere Zuwendungen erhalten sollen, um ihre Projekte ausbauen zu können.

Die Jury bestehend aus Dr. Kristina Hasenpflug (Geschäftsführerin der Deutsche Bank Stiftung), Kerstin Eisenhut (Innovationsmanagerin Startnext) und Norbert Kunz (Geschäftsführer Social Impact gGmbH) entschied nach einem sehr spannenden Pitch, dass die Teams der GemüseAckerdemie (mit 15.000 Euro) , Back on Track (mit 10.000 Euro) und Villekulla (mit 5000 Euro) in ihrer Weiterentwicklung und Skalierung unterstützt werden sollen.