Bundesweit starten 290 Jugendliche in das Förderprogramm Studienkompass

Aufnahmefeier des Studienkompasses in Frankfurt © sdw

Studienkompass

 

Partner:
Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Accenture-Stiftung

Aufnahmefeier des Studienkompasses in Frankfurt © sdw

290 neue Gesichter begrüßt der Studienkompass in diesem Schuljahr in seinem Förderprogramm. Die Schülerinnen und Schüler werden derzeit bundesweit auf feierlichen Aufnahmezeremonien willkommen geheißen. In den kommenden drei Jahren erwartet die Jugendlichen eine individuelle Unterstützung von Mentorinnen und Mentoren sowie Hilfe bei der Studien- und Berufsorientierung, um den Übergang von der Schule an die Hochschule oder in die Ausbildung zu erleichtern. Alle neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten stammen aus Familien ohne akademische Erfahrung.

Anlässlich der feierlichen Aufnahmefeier in Frankfurt beglückwünschte Michael Münch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank Stiftung, die Teilnehmenden: „Die Jugendlichen haben mit ihrer Bewerbung schon viel Einsatz gezeigt. Sie sind bereit, sich mit ihrer Zukunft aktiv auseinanderzusetzen. Mit dem Studienkompass unterstützen wir sie auf ihrem individuellen Weg, ermutigen sie Neues zu wagen und vermitteln ihnen wichtige Fähigkeiten – bestmögliche Grundsteine für einen erfolgreichen Lebensweg.“

In Frankfurt ist der Studienkompass seit 2007 aktiv und hat hier bereits über 370 junge Menschen begleitet – 20 weitere sind hier nun hinzugekommen.

Studienkompass

Das Förderprogramm unterstützt bundesweit Schülerinnen und Schüler aus Familien ohne akademische Erfahrung beim Übergang von der Schule an die Hochschule oder in den Beruf. Der Studienkompass ist eine Initiative der Accenture-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). In den letzten Jahren haben sich zahlreiche Partner angeschlossen. Hauptförderer sind die aim – Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken, die aqtivator gGmbH und die Karl Schlecht Stiftung. Schirmherrin des Programms ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung