29.09.2022 – Konzert Kantate 117 | Hin und weg!

© Martin Förster

Daten im Überblick

Wo:
Johanniskirche
Gutenbergstraße 16
70176 Stuttgart

Wann:
29. September 2022
19.00 Uhr

© Martin Förster

Die Gaechinger Cantorey ist mit ihrer Konzertreihe Hin und weg! dieses Mal in der Stuttgarter Johanniskirche und widmet sich Johann Sebastian Bachs Kantate Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut BWV 117. Gesanglich interpretiert wird das Stück von Sänger Tobias Berndt, Benedikt Kristjánsson und Alex Potter. Hans-Christoph Rademann wird in seiner Moderation Einblick in die Geschichte der Kantate und ihre musikalischen Besonderheiten geben.

Künstlerinnen und Künstler

Alex Potter (Countertenor)
Benedikt Kristjánsson (Tenor)
Tobias Berndt (Bass)
Gaechinger Cantorey
Hans-Christoph Rademann (Moderation und Leitung)

Die Gaechinger Cantorey wurde 1954 vom Kirchenmusiker und Dirigent Helmuth Rilling gegründet. Seit 2013 steht sie unter der künstlerischen Leitung von Hans-Christoph Rademann, dem Leiter der Internationalen Bachakademie Stuttgart. Sie gehört seit Jahrzehnten zu den herausragenden Konzertchören der Welt.

Hin und weg!

Mit der Reihe Hin und weg! hat die Internationale Bachakademie ein alternatives Konzertangebot zu ihren etablierten Abonnementkonzerten entwickelt. Unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann spielt die Gaechinger Cantorey an für die Akademie neuen und ungewöhnlichen Orten jeweils eine Kantate von Johann Sebastian Bach. Das Publikum ist zudem eingeladen, sich an einer moderierten Diskussion über das Stück zu beteiligen. Die Idee ist, neue Zuhörerinnen und Zuhörer für die Musik Johann Sebastian Bachs zu begeistern und ihnen Einblicke in Bachs Werk zu geben. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt die Konzertreihe als Hauptförderer.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung