28.06.2018 – Examenskonzert HfMDK in Gießen

Daten im Überblick

Wo:
Justus-Liebig-Universität Gießen
Aula
Ludwigstraße 23
35390 Gießen

Wann:
28. Juni 2018
19.30 Uhr

© Stadttheater Gießen / Rolf K. Wegst

Im Rahmen eines Konzerts legen die Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) am 28. Juni ihr Konzertexamen vor einer hochkarätig besetzen Prüfungskommission ab. Das Konzert wird in Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester Gießen unter der Leitung von Martin Spahr realisiert. Zu erleben sind die Mezzosopranistin Marie Seidler, die sich Auszügen aus den spätromantischen Wunderhorn-Liedern Gustav Mahlers widmet. Die dramatische Koloratursopranistin Maryna Zubko interpretiert mit Reinhold Glières Konzert für Koloratursopran und Orchester ein farbenreiches Kleinod aus dem Geist Tschaikowskis. Zudem spielt die Schlagzeugerin Eunbi Jeong das Percussion-Konzert Incantations des Finnen Einojuhani Rautavaara.

Programm
Auszüge aus Des Knaben Wunderhorn von Gustav Mahler
Konzert in zwei Teilen für Koloratursopran und Orchester op. 82 von Reinhold Glière
Percussion Concerto Incantations von Einojuhani Rautavaara

Orchestrierung von Konzertexamina

Das Konzertexamen ist der höchste zu vergebende künstlerische Abschluss an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK). Er dient ausschließlich der Ausbildung hochbegabter Studierender zu im Konzertleben konkurrenzfähigen Solisten. Durch die Förderung der Deutsche Bank Stiftung erhalten die Studierenden die Möglichkeit, die für ihr jeweiliges Instrument repräsentativen Solistenkonzerte werkgetreu mit Orchesterbegleitung zu erarbeiten und aufzuführen. Seit 2015 ist das Stadttheater Gießen Kooperationspartner für die Durchführung der Examenskonzerte.