28.05.2019 – Konzert La Cité des Dames

© Christian Nielinger

Daten im Überblick

Wo:
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln

Wann:
28. Mai 2019
19.30 Uhr

© Christian Nielinger

Die Hochschule für Musik und Tanz Köln (HfMT Köln) führt jährlich die Konzertreihe La Cité des Dames durch, benannt nach dem spätmittelalterlichen Werk Le Livre de la Cité des Dames (Die Stadt der Frauen) von Christine de Pizan. Es gilt als eines der ersten feministischen Werke in der Literaturgeschichte.

Im Rahmen des Projektes EchoSpore der HfMT Köln wird beim diesjährigen Konzert die verfolgte jüdische Komponistin und Pianistin Maria Herz (1878-1950), und ihr Schicksal, ins Zentrum gestellt. Die Preisträgerin des hochschulinternen Chopin+-Klavierwettbewerbs 2018, Yeon-Min Park, bringt an diesem Abend die Werke von Maria Herz, Clara Schumann, Unsuk Chin und Frédéric Chopin zu Gehör und stellt ihr Können wieder unter Beweis. Dieser Abend ist zugleich das zweite Preisträgerkonzert des jungen Nachwuchstalentes. Im Anschluss an das Konzert findet ein Vortrag des Bibliothekars Dr. Heinrich Aerni (Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Musikabteilung an der Zentralbibliothek Zürich) über Maria Herz statt.

Programm

Nocturne in F-Dur op. 6 , Nr. 2 von Clara Schumann
Opus 1: Elf Variationen über Frédéric Chopins Prélude op. 28, Nr. 20 für Klavier solo von Maria Herz
Klavieretüde Nr. 5, Toccata von Unsuk Chin
Introduction und Rondo in Es-Dur op. 16 von Frédéric Chopin
Scherzo Nr. 4 in E-Dur, Op. 54 von Frédéric Chopin

Über das Projekt

Das Projekt EchoSpore der HfMT Köln widmet sich der Wiederentdeckung verfemter Komponistinnen und Komponisten und der Aufbereitung ihrer Werke. Ziel des Projektes ist es, eine nachhaltige öffentliche Aufmerksamkeit für die in Vergessenheit geratenen Musikerinnen und Musiker und ihre Kompositionen herzustellen. Es wird von der Stiftung Lichterfeld und der Deutsche Bank Stiftung unterstützt.