27.01.2019 – Preisträgerkonzert Klavierwettbewerb

© Tadas Mikuckis (CC0) via Unsplash

Daten im Überblick

Wo:
Hochschule für Musik und Tanz Köln
Konzertsaal
Unter Krahnenbäumen 87
50668 Köln

Wann:
27. Januar 2019
15.00 Uhr

© Tadas Mikuckis (CC0) via Unsplash

Im Rahmen des jährlichen Karlrobert Kreiten-Klavierwettbewerbs der Hochschule für Musik und Tanz Köln (HfMT Köln) findet die öffentliche Preisverleihung sowie das Preisträgerkonzert am 27. Januar 2019, dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, statt. Er ist dem 1943 von den Nationalsozialisten ermordeten Pianisten Karlrobert Kreiten gewidmet und richtet sich an Studierende der HfMT Köln mit Hauptfach Klavier. Die Teilnehmenden spielten am 25. und 26. Januar 2019 ihre Wettbewerbskonzerte. Nominiert wird die diesjährige Preisträgerin bzw. der diesjährige Preisträger von einer Jury, die sich aus Klavierdozentinnen und -dozenten der HfMT Köln sowie den Gastjuroren Prof. Gerald Fauth (Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy”, Leipzig) und dem US-amerikanischen Pianisten Prof. Jerome Rose zusammensetzt. Den Juryvorsitz hat Prof. Tilmann Claus (Prorektor der HfMT) und die Gesamtleitung Prof. Dr. Florence Millet (HfMT) inne.

Der Karlrobert Kreiten-Klavierwettbewerb findet im Rahmen von EchoSpore statt. Das Projekt EchoSpore der HfMT Köln gilt der Wiederentdeckung verfemter Kompositionen und wird von der Stiftung Lichterfeld und der Deutsche Bank Stiftung unterstützt.