24.11.2020 – Soiree Opernstudio Frankfurt

© Wolfgang Runkel

Daten im Überblick

Wo:
Oper Frankfurt
Untermainanlage 11
60311 Frankfurt am Main

Wann:
24. November 2020
19.00 Uhr

© Wolfgang Runkel

Zum zweiten Mal in diesem Jahr präsentieren sich die internationalen Mitglieder des Opernstudios Frankfurt bei einer Soiree in der Oper Frankfurt. Im Rahmen des Konzerts findet die Vorauswahl zum Anny-Schlemm-Preis statt, den die Stadt Neu-Isenburg zu Ehren der Kammersängerin Anny Schlemm stiftet und den bisher zwei Sängerinnen, die irische Mezzosopranistin Paula Murrihy (2011) und die kanadische Mezzosopranistin Julia Dawson (2016), gewannen. Der Preis wird im Turnus von fünf Jahren an eine junge Sängerin aus dem Opernstudio der Oper Frankfurt vergeben und ist mit 6.000 Euro dotiert. Auch ehemalige Stipendiatinnen werden zum Wettbewerb eingeladen. Am Ende des Abends werden bis zu drei Sängerinnen nominiert, die sich zur finalen Entscheidung am 28. Februar 2021 in der Hugenottenhalle in Neu-Isenburg noch einmal der Jury stellen.

Opernstudio Frankfurt

Das Opernstudio Frankfurt wurde 2008 gegründet und unterstützt den musikalischen Nachwuchs dabei erste Erfahrungen auf einer Opernbühne zu sammeln. Mitglieder des Opernstudios 2020/2021 sind Carlos Andrés Cárdenas (Tenor), Pilgoo Kang (Bassbariton), Karolina Makuła (Mezzosopran), Danylo Matviienko (Bariton), Marvic Monreal (Mezzosopran), Gabriel Rollinson (Bassbariton), Ekin Su Paker (Sopran) und Nombulelo Yende (Sopran). Ermöglicht wird das Studio durch die Deutsche Bank Stiftung, die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, die Stiftung Giersch sowie den Frankfurter Patronatsverein – Sektion Oper.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung