24.11.2020 – Frei aber einsam: Malion Quartett

© Alte Oper Frankfurt / Moritz Reich

Daten im Überblick

Wo:
Alte Oper Frankfurt
Mozart Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Wann:
24. November 2020
18.00 Uhr und
20.00 Uhr

 

© Alte Oper Frankfurt / Moritz Reich

Bereits seit 2013 arbeiten die Frankfurter Bachkonzerte und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) zusammen und gestalten ein Konzertprogramm, bei dem sich Studierende der HfMDK dem Thema Bach PLUS widmen. An dem Konzertabend wird ein Schwerpunkt auf Streicherkammermusik liegen und Werke von Johann Sebastian Bach und Johannes Brahms gespielt.

Das Malion Quartett vereint vier leidenschaftliche Kammermusikerinnen und -musiker, die bereits vor der Gründung des Quartetts im Jahr 2018 zu Gast bei zahlreichen namhaften Kammermusikfestivals waren, so beim Rheingau Musik Festival, Heidelberger Frühling, Rencontres Musicales d‘Evian oder Musikfest Stuttgart. 2018 wurden die Musiker in die Stipendiatenförderung der Villa-Musica Rheinland-Pfalz aufgenommen und gewannen den Wettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt. 2019 zählte das junge Ensemble zu den Stipendiatinnen und Stipendiaten der European Chamber Music Academy (ECMA). Alle vier Musikerinnen und Musiker gewannen Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, zudem erhielten sie Stipendien von der Deutschen Stiftung Musikleben, der Peter-Pirazzi-Stiftung Frankfurt am Main und der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung. Wesentliche Impulse erhielt das Quartett von Prof. Eberhard Feltz sowie von Mitgliedern des Alban Berg Quartetts, des Artemis Quartetts und des Cuarteto Casals. Die vier Musikerinnen und Musiker sind Masterstudenten der Quartettklasse von Prof. Tim Vogler an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Das Konzert war ursprünglich für den 24. April 2020 geplant und musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.

Besetzung

Das Malion Quartett
Alex Jussow, Violine
Jelena Galić, Violine
ilya Tymchysyhn, Viola
Bettina Kessler, Violoncello

Programm

Kunst der Fuge Kontrapunkte I, III, IX, XIV von Johann Sebastian Bach
Streichquartett a-moll op. 51/2 von Johannes Brahms

Frankfurter Bachkonzerte

Die Frankfurter Bachkonzerte bilden einen wichtigen Bestandteil im Kulturleben der Stadt Frankfurt. Sie machen Werke des berühmten Thomaskantors und seiner Zeitgenossen erlebbar, zeigen aber auch Reflexionen auf die Nachwelt. Seit der Spielzeit 2013/2014 kooperieren die Frankfurter Bachkonzerte mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK). Die Deutsche Bank Stiftung fördert im Rahmen des Projekts den musikalischen Nachwuchs.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung