24.10.2018 – Ensemble Modern | Abonnementreihe

Daten im Überblick

Wo:
Alte Oper Frankfurt
Mozart Saal
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Wann:
24. Oktober 2018
20.00 Uhr

Bas Wiegers © Marco Borggreve

Das Ensemble Modern tritt am 24. Oktober in der Abonnementreihe in der Alten Oper Frankfurt auf. Unter der Leitung des niederländischen Dirigenten Bas Wiegers spielt das Ensemble Modern zusammen mit dem Ensemble Neue Vocalsolisten aus Stuttgart und dem irischen Bratschisten Garth Knox. Auf dem Programm stehen Werke von Oscar Strasnoy, Brigitta Muntendorf und Isabel Mundry.

Programm

19:00 Uhr
Konzerteinführung

20:00 Uhr
Ensemble Modern
Neue Vocalsolisten Stuttgart
Bas Wiegers (Leitung)
Garth Knox (Viola d’amore)

Oscar Strasnoy Neues Werk für Viola d’amore und Ensemble
Brigitta Muntendorf Neues Werk für Ensemble
Isabel Mundry Neues Werk für Stimmen und Ensemble

Von den Donaueschinger Musiktagen 2018 bringt das Ensemble Modern drei Kompositionen mit, die ganz unterschiedliche ästhetische Antworten auf die Fragen unserer Zeit geben. Eine Sprache nicht für, sondern in der Wirklichkeit zu finden, darin sieht die Videoklangkünstlerin Brigitta Muntendorf die Aufgabe der heutigen Kunst. In ihrem neuen Werk für Live-Elektronik und Ensemble setzt sie sich mit der Frage der Identität in einer zunehmend virtuellen Welt auseinander. Der gebürtige Argentinier Oscar Strasnoy hat sich dem Spiel mit musikalischen Zitaten verschrieben. In seinen Werken tauchen sie wie Erinnerungsfetzen aus der Vergangenheit auf und bevölkern seine Partituren. Auch Isabel Mundry hat sich einen neugierigen Blick auf die Gegenwart bewahrt. Sie versteht Komponieren als eine existenzielle Erfahrung, die bei der Vergegenwärtigung des Vergangenen einsetzt. In ihrem neuen Stück bezieht sie dafür die Stimmen der Neuen Vocalsolisten ein.

Ensemble Modern

Das 1980 gegründete und in Frankfurt am Main beheimatete Ensemble Modern zählt zu den weltweit führenden Ensembles für Neue Musik. Das Orchester vereint 20 Solist/innen aus Argentinien, Australien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan und der Schweiz. Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt das Ensemble Modern seit seiner Gründung bei zahlreichen Einzelprojekten, gegenwärtig bei der Abonnementreihe in der Alten Oper sowie beim 2015 begründete Konzertformat Checkpoint, das sich durch künstlerische Grenzüberschreitungen und ästhetische Experimente auszeichnet.