18.08.2021 – Preisträgerkonzert Karlrobert Kreiten-Wettbewerb

© Christian Jungwirth

Daten im Überblick

Wo:
Steingraeber & Söhne
Kammermusiksaal
Steingraeberpassage 1
95444 Bayreuth

Wann:
18. August 2021
19.30 Uhr

© Christian Jungwirth

In Erinnerung an den 1943 von den Nationalsozialisten zum Tode verurteilten und ermordeten Pianisten Karlrobert Kreiten veranstaltet die Hochschule für Musik und Tanz Köln (HfMT Köln) jährlich einen Klavierwettbewerb für Studierende der Hochschule mit Hauptfach Klavier. 2019 erhielt Philipp Scheucher den 1. Platz, Valère Burnon wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Die beiden Preisträger spielen nun in der Klaviermanufaktur Steingraeber & Söhne unter anderem Variationen aus Splitter von Theo Kreiten, Karlroberts Vater. Das Konzert findet in der Reihe Junge Meisterpianisten statt.

Programm

Franz Schubert Drei Klavierstücke D 946
Theo Kreiten Splitter
Ludwig van Beethoven Sonate Nr. 7 in D-Dur Op. 10 Nr. 3
Domenico Scarlatti Sonate K. 380 in E-Dur
Sergei Protopopov Prelude Op. 32 Nr. 5 Nachrichten zu Sibirien
Claude Debussy L’Isle joyeuse

EchoSpore

Das Projekt EchoSpore der HfMT Köln widmet sich der Wiederentdeckung verfemter Komponistinnen und Komponisten und der Aufbereitung ihrer Werke. Ziel des Projekts ist es, eine nachhaltige öffentliche Aufmerksamkeit für die in Vergessenheit geratenen Musikerinnen und Musiker und ihre Kompositionen herzustellen. Es wird von der Stiftung Lichterfeld und der Deutsche Bank Stiftung unterstützt.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung