12.11.2019 – Buchpräsentation “Non Garden Book Villa Romana”

© OKNOstudio

Daten im Überblick

Wo:
Kunst-Werke Berlin / KW Studio
Auguststraße 69
10117 Berlin

Wann:
12. November 2019
19.00 Uhr

© OKNOstudio

Die Künstlerresidenz Villa Romana in Florenz ist von einem anderthalb Hektar großen Grundstück umgeben. Während der vergangenen zehn Jahre hat das Landschaftsarchitekturbüro atelier le balto diesen Ende des 20. Jahrhundert angelegten Garten prozessual und mit vielen Helferinnen und Helfern neu interpretiert.

Das Non Garden Book Villa Romana zeichnet in Bildern die Handlungsweise der Neuinterpretation nach. Es ist ein Bilderbuch, das auch zahlreiche Beiträge und Interventionen von Villa Romana-Preisträgerinnen und -trägern beinhaltet.

Lesbar wird in den Bildern und Zeichnungen, dass der Garten ein Handlungsraum in der Zeit ist. Die Arbeit von atelier le balto ging von dem ursprünglichen Bewuchs und territorialen Zonen aus, um diese dann in offene physische und visuelle Relationen zu überführen: zum Betrachter, zum Benutzer, zur Einbildungskraft, zur Nachbarschaft inner- und außerhalb des Grundstücks, zur Begrenztheit des Terrains und zum Wechsel der Jahreszeiten. Die Arbeit bleibt immer eine unabgeschlossene, natürliches Wachstum respektiert keine Grenzen.

Begleitend zur Buchvorstellung finden Filmvorführen von Alvaro Urbano, Sophie Reinhold/Linda Spjut und Magda Typiak statt.

Villa Romana-Preis

Der Villa Romana-Preis wird jedes Jahr an vier Künstlerinnen und Künstler mit herausragender künstlerischer Qualität verliehen, die in Deutschland leben. Ihnen steht ein Studio-Apartment im Künstlerhaus Villa Romana in Florenz zur Verfügung und sie erhalten ein Barstipendium. Am Ende ihres Aufenthalts konzipieren sie gemeinsam eine Publikation. Der Villa Romana-Preis ist der älteste Kunstpreis in Deutschland und wird seit 1905 verliehen. Seit den 1920er Jahren unterstützen die Deutsche Bank und ihre Stiftungen als Hauptförderer die Villa Romana in Florenz. Zu den Preisträgerinnen und Preisträgern gehören unter anderem Max Beckmann, Käthe Kollwitz oder Georg Baselitz.

Sie möchten Veranstaltungshinweise und Informationen von der Deutsche Bank Stiftung erhalten? Dann melden Sie sich für unsere Newsletter an. Zur Anmeldung