08.04.2019 – Ensemble Modern Meets Jan Bang

Daten im Überblick

Wo:
Haus der Deutschen Ensemble Akademie

Wann:
08. April 2019
20.00 Uhr

© Arild Danielsen

In den Werkstattkonzerten der Reihe Checkpoint erkundet das Ensemble Modern Grenzbereiche zwischen zeitgenössischer Musik und experimentellen Positionen aus anderen musikalischen Traditionen. Nach Begegnungen mit der elektronischen Clubmusik und der japanischen Musikkultur in den vergangenen Ausgaben wird am 9. April 2019 der norwegische Musiker und Produzent Jan Bang im Dachsaal der Ensemble-Residenz im Frankfurter Ostend zu Gast sein.

Durch bahnbrechende Kooperationen mit Künstler/innen wie dem Kontrabassisten Arild Andersen, dem Trompeter Arve Henriksen oder dem Pianisten Tigran Hamasyan hat sich Jan Bang als einer der spannendsten Live-Elektroniker im zeitgenössischen Jazz etabliert. Im Zusammenspiel entstehen durch subtile elektronische Überformung des Instrumentalklangs, durch Live-Sampling und eigens vorkomponiertes Material irisierende Klangskulpturen, die im Raum zu schweben scheinen. Mit Erik Honoré ist Jan Bang zudem Begründer und Leiter des jährlich in Kristiansand stattfindenden Festivals Punkt, das Live-Elektronik und Jazz in unterschiedlichsten Formaten zusammenbringt – insbesondere im Live-Remix, bei dem gesampelte Klänge aus einem instrumentalen Konzert in einer nachgelagerten elektronischen Performance neu zusammengesetzt werden. Ein solcher Live-Remix führte Jan Bang bereits bei den Frankfurter Positionen 2013 mit dem Ensemble Modern zusammen. Bei Checkpoint sind er und Mitglieder des Ensemble Modern nun erstmals in gemeinsamer Improvisation zu erleben.

Ensemble Modern

Das 1980 gegründete Ensemble Modern zählt zu den weltweit führenden Ensembles für Neue Musik. 18 Solisten/innen aus Belgien, Bulgarien, Deutschland, Griechenland, Indien, Israel, Japan, den USA und der Schweiz gehören derzeit dem Orchester an. Die Besonderheit des Ensemble ist seine künstlerische Herangehensweise, alle Entscheidungen werden gemeinsam vom Orchester getragen. Das Ensemble tritt weltweit bei Konzerten und Festivals auf, unter anderem bei den Salzburger Festspielen, Festival d’Automne à Paris, Berliner Festspiele, Ruhrtriennale und Lucerne Festival.

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt das Ensemble Modern seit seiner Gründung bei zahlreichen Einzelprojekten. Aktuell fördert die Stiftung die Konzertreihe Checkpoint und die Abonnementreihe in der Alten Oper Frankfurt.